Samstag, Dezember 06th, 2008 | Author: Marion

Ayverins Herrschaft - Der Netzwächter

Die Idee:

Am Anfang stand die Frage, ob Computer arbeiten wie menschliche Gehirne und wie man beides miteinander verbinden kann. Weitere Aspekte waren die Kontrollmöglichkeiten des Internets, die ausufernde Internetkriminalität, der „gläserne Mensch”, lückenlose Überwachung und jederzeitige Standortbestimmung, Transpondertechnik, und inmitten diesem globalen Geflecht der Mensch, nun nicht mehr die Krone der Schöpfung, sondern ausgeliefert und hilflos mit all seinen Unzulänglichkeiten. Was passiert mit unseren Daten und wo steht jeder einzelne in diesem System? Wir sind alle Teil dieses Netzwerks und wer kann schon wissen, was sich wirklich dahinter verbirgt?

You can follow any responses to this entry through the RSS 2.0 feed. You can leave a response, or trackback from your own site.
Schreibe einen Kommentar